Wege und Werke
Marianne Kühn-Berger
Kurt-Hermann Kühn
Aktuelles
Impressum/Kontakt


 

"Eine Frau will ich malen...

    ...eine schöne, eine selbstbewusste,

                     eine emanzipierte Frau"

 

 

 

 

Dieser Ausstellungstitel aus den 70er Jahren und zugleich Credo des Malers und Grafikers Kurt-Hermann Kühn könnte auch sehr gut über dem Œvre des künstlerischen und publizistischen Schaffens von Marianne Kühn-Berger stehen. Denn dieses Thema hat das Brandenburger Künstlerpaar Marianne Kühn-Berger und Kurt-Hermann Kühn vereint. Zu diesem hat es sie immer wieder hingezogen und es hat sie stets aufs Neue inspiriert. Marianne Kühn-Berger und Kurt-Hermann führen uns in jeder ihrer Arbeiten und in ihrem gesamten Werk immer wieder auf jene Spur, die unausweichlich und unweigerlich beim "ewig Weiblichen" endet - beziehungsweise wo alles beginnt.

Die geistig-philosophische Verwandschaft ihres 1989 leider viel zu früh verstorbenen Künstlerkollegen und Partners 

Kurt-Hermann Kühn führte in ihrem Schaffen zu einem beeindruckend freisinnigen und im wahrsten Sinne des Wortes eigenartigen künstlerischen Werk.

Marianne Kühn-Berger starb - 89jährig - am 29. Dezember 2016 in Neuruppin.

Nehmen wir uns etwas Zeit, uns in den Bann der Kunst von Marianne Kühn-Berger und Kurt-Hermann Kühn zu begeben...